Jugendabteilungen


Hier findest du die näheren Informationen über die acht Abteilungen der Jugendfeuerwehr Mannheim, du musst diese nur anklicken. Wenn du uns besuchen willst, melde dich einfach bei der für dich nächsten Abteilung und komm zu einem Übungsdienst vorbei. Die Jugendfeuerwehr Mannheim besteht aus folgenden Abteilungen:

Feudenheim
Gerätehaus Feudenheim
Theodor-Storm-Straße 124
68259 Mannheim

Friedrichsfeld
Rettungszentrum Friedrichsfeld
Saarburger Ring 57-59
68229 Mannheim

Innenstadt
Hauptfeuerwache
Gert-Magnus-Platz 1
68163 Mannheim

Neckarau
Hauptfeuerwache
Gert-Magnus-Platz 1
68163 Mannheim

Nord
Feuerwache Nord
Auf dem Sand 87
68305 Mannheim

Rheinau
Feuerwache Süd
Relaisstraße 214
68219 Mannheim

Seckenheim
Gerätehaus Seckenheim
Seckenheimer Hauptstraße 158
68239 Mannheim

Wallstadt
Gerätehaus Wallstadt
Mudauer Ring 5
68259 Mannheim


Neuigkeiten:

Wir dürfen wieder in Präsenz üben!

Ab dem heutigem Tag dürfen wir wieder in Präsenz üben. Nach über einem halben Jahr geht der Präsenzübungsbetrieb bei den Kinder- und Jugendgruppen wieder los. Alle Informationen zu deiner Abteilung gibt dir dein Jugendwart oder die Kindergruppenleitung. Wenn du noch kein Mitglied bist kannst du dich hier gerne direkt bei der Kinder- oder Jugendgruppe in deiner Nähe melden.

Weihnachtsfeier mal (wieder) anders

Auch dieses Jahr fiel die Weihnachtsfeier für die Kinder, Jugend und Erwachsenen aufgrund der anhaltenden Pandemie der Abt. Rheinau aus. Deshalb machten sich drei Weihnachtshelfer am Samstag 18.12 unter Corona Bedingungen auf dem Weg, um Weihnachtsgeschenke zu verteilen. Die Kinder und Jugendlichen waren natürlich mehr als begeistert. Auch ein großes Dankeschön an die Mamas und Papas, die die Helfer während der Fahrt mit Verpflegung versorgten. Und wer weiß, vielleicht gibt es auch eine Weihnachtsüberraschung für die großen Kamerad*innen.

Die Kinder-& Jugendgruppe der Abt. Rheinau wünscht allen schöne Weihnachten und erholsame Feiertage und hofft, 2022 alle gesund und munter wieder im Gerätehaus begrüßen zu dürfen.

Zurück auf die Schulbank

24 Jugendwarte aus Baden-Württemberg darunter Alexander Brosch, fanden sich am 22.11 bis 26.11. an der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg in Bruchsal zusammen. Der Grund war der Jugendwartlehrgang den jeder Jugendwart machen sollte.

In diesem Lehrgang werden viele wichtige Themen bearbeitet um die Arbeit in der Rolle des Jugendleiters optimal zu erfüllen.

  • Was sind die Aufgaben eines Jugendwartes?
  • Welche Aufgaben kann er delegieren?
  • Welche Rechtsgrundlagen und Versicherungsfragen müssen beachtet werden?
  • Wie wichtig ist Prävention in allen Belangen?

All diese Themen und noch einige mehr wurden vorwiegend in Kleingruppen erarbeitet. Sehr kreativ mussten die Teilnehmenden auch sein, als es drum ging eine Präsentation zum Thema „Delegieren“ zu erarbeiten, ohne dabei Power Point oder eine Flipchart zu verwenden, und ohne das die Präsentationsart doppelt vorkommt. Zum Beispiel ein Theaterstück, ein Video, oder Zettel mit Symbolen drauf, auch moderne Medien in Form einer „Frage-Antwort-App“ wurden genutzt. Die Jugendarbeit der Feuerwehr wird durch den Begriff KaReVeTo geprägt- es bedeutet Kameradschaft, Respekt, Verantwortung und Toleranz. Dies wurde nicht nur Theoretisch besprochen es wurde bei allen selbst erlebt und gelebt.

Nach den Vorträgen tagsüber, traf man sich abends in Kleingruppen und tauschte sich über die Vorträge sowie die Jugendarbeit in den anderen Wehren aus. Viele Ideen konnten gesammelt und durch die Teilnehmergruppe in das ganze „Feuerwehr-Land“ mitgenommen werden.

Es herrschte aber auch Anspannung unter den Teilnehmenden da ein Zahnbürstenmörder sein Unwesen auf dem Gelände der LFS trieb. Alle Waren auf der Hut, denn wer die Zahnbürste gezeigt bekommt war „tot“. Das war nur eins von diversen Spielen, die wir gespielt haben, denn auch das gehört zur Jugendarbeit dazu.

Alles in allem war es eine super Woche, wir haben viel Gelernt und hatten auch eine Menge Spaß.

An dieser Stelle noch mal ein großes Dankeschön an Simone Speck (Landesfeuerwehrschule), an Pattric Grzybek (Kreisjugendfeuerwehrwart) und Franziska Weiger-Fliß (Bildungsreferentin der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg)

Jugendfeuerwehrabteilung Mannheim Abt. Neckarau gewinnt beim GBG Förderpreis

Die Jugendfeuerwehr Mannheim, Abt. Neckarau konnte mit einem großartigen Projekt den dritten Platz beim GBG Förderpreis belegen. In diesem Projekt ging es um die Erstanschaffung von Funkgeräten für die Jugendübungen der Jugendabteilung in Neckarau und um Lehrbücher für die Jugendlichen.
Am 01. Dezember 2021 war es dann so weit. Der Förderverein der Jugendfeuerwehr Mannheim e.V. konnte den Preis für den 3. Platz, überreicht durch GBG-Geschäftsführer Karl-Heinz Frings (rechts im Bild), feierlich entgegennehmen. Neben einer Urkunde für den 3. Platz und einem Blumenstrauß, durfte sich die 2. Vereinsvorständin unseres Fördervereins Klaudia Krause (links im Bild) und Jugendbetreuerin Wiebke Zimmer (Bildmitte) auch über einen Scheck im Wert von 2500 € freuen. (Foto von Nikola Haubner)

Übung am Dienstag, den 16.11.21

In der Heutigen Übung besuchten wir das Rettungszentrum der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V in Mannheim Friedrichsfeld. Dort bekamen wir von einem Angehörigen der Johanniter die Einsatzfahrzeuge des Vereins und des Bevölkerungsschutzes gezeigt und erklärt. Die Jugendlichen durften verschiedene Geräte des Rettungswagens ausprobieren. Gegen Ende der Übung gab es noch ein Gruppenfoto und wir fuhren wieder zurück zu unserem Gerätehaus.