Jugendabteilungen


Hier findest du die näheren Informationen über die acht Abteilungen der Jugendfeuerwehr Mannheim, du musst diese nur anklicken. Wenn du uns besuchen willst, melde dich einfach bei der für dich nächsten Abteilung und komm zu einem Übungsdienst vorbei. Die Jugendfeuerwehr Mannheim besteht aus folgenden Abteilungen:

Feudenheim
Gerätehaus Feudenheim
Theodor-Storm-Straße 124
68259 Mannheim
Zum Kontaktformular

Friedrichsfeld
Rettungszentrum Friedrichsfeld
Saarburger Ring 57-59
68229 Mannheim
Zum Kontaktformular

Innenstadt
Hauptfeuerwache
Gert-Magnus-Platz 1
68163 Mannheim
Zum Kontaktformular

Neckarau
Hauptfeuerwache
Gert-Magnus-Platz 1
68163 Mannheim
Zum Kontaktformular

Nord
Feuerwache Nord
Auf dem Sand 87
68305 Mannheim
Zum Kontaktformular

Rheinau
Feuerwache Süd
Relaisstraße 214
68219 Mannheim
Zum Kontaktformular

Seckenheim
Gerätehaus Seckenheim
Seckenheimer Hauptstraße 158
68239 Mannheim
Zum Kontaktformular

Wallstadt
Gerätehaus Wallstadt
Mudauer Ring 5
68259 Mannheim
Zum Kontaktformular


Neuigkeiten:

Kinderspektakel 2022

Heute sind wir, von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr, beim Kinderspektakel im Luisenpark.

Was haben wir dabei?

  • Die Hüpfburg – Feuerwehr Riesenrutsche
  • Unseren Fotostand – Mache ein Bild von dir als echter Feuerwehrmann
  • Unseren Feuertrainer – Lösche doch selbst ein Feuer
  • Fahrzeugshow – wir stellen ein Löschfahrzeug genauer vor

Kommt vorbei und besucht uns.

Hier ein Bild von vergangenen Jahren.

(Jugend-) Feuerwehr bewässert Bäume

Da es dieses Jahr, wie wir alle wissen, wieder sehr heiß war, wurde die Feuerwehr Mannheim auch wie in den letzten Jahren von der Stadt angefragt die Grünanlagen zu bewässern. Natürlich war auch die Jugendfeuerwehr mit dabei. Die Grundsätzliche Aufgabe war im ganzen Stadtgebiet vorgegebene Orte abzufahren und mit unseren Löschfahrzeugen die Büsche, Bäume, Pflanzen und auch Wiesen zu bewässern. Dabei klappte die Zusammenarbeit zwischen der Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr hervorragend. Da es das ganze Stadtgebiet betraf waren so gut wie alle Abteilungen bei den Gießarbeiten dabei. Aufgrund der Sommerferien haben wir auch immer genug Jugendliche zusammenbekommen und es hat jedem sehr viel Spaß bereitet.

Hier geht es zur Pressemeldung der Stadt Mannheim: https://www.mannheim.de/de/nachrichten/freiwillige-feuerwehr-unterstuetzt-beim-bewaessern

Tagdienstübung der JF Nord am 06.08.2022

Am Samstag, den 06.08.2022 war es nach langer Zwangspause durch Corona endlich soweit! Wir durften wieder eine der beliebten Tagdienstübungen durchführen. Um 08:00 Uhr war Dienstbeginn mit dem obligatorischen Schnelltest. Nachdem alle Tests negativ waren, wurde die Fahrzeugeinteilung bekannt gegeben und wir führten die Fahrzeugübernahme durch.

Direkt nach dem anschließenden gemeinsamen Frühstück, bei dem wir uns für den bevorstehenden Tag stärken konnten, ging die Alarmbeleuchtung an und es hieß:
„Einsatz für die Jugendfeuerwehr der Abteilung Nord. Es rücken ab: TLF16 und LF16TS, Kirschgartshausen, Böschungsbrand am Rhein in Höhe Nato-Rampe“. Vor Ort übernahm die Mannschaft des TLF16 sofort die Bekämpfung des Böschungsbrandes (für die Übung kenntlich gemacht durch Pylonen). Die Mannschaft des LF 16-TS baute die Wasserentnahme aus dem Rhein mit Saugschläuchen auf. Danach unterstützten der Angriffstrupp am 3. Rohr bei der Brandbekämpfung.

Nach Einsatzende ging es, nach kurzem Zwischenstopp am Hydranten, für uns zurück auf die Wache. Dort freuten wir uns über die Pizza die auf uns wartete. Nach dem Essen zog es einige von uns zu einer Runde Billard an den Billardtisch. Leider konnten wir die Runde Billard nicht zu Ende spielen, denn es kam eine weitere Alarmierung.

Diesmal wurden wir zu einem Brand in einem Bunker gerufen. Dort eingetroffen sahen wir bereits Rauch (Disconebel) aus dem Eingang kommen und es stellte sich heraus, dass noch 2 Personen im Gebäude sein müssen. 2 Trupps wurden sofort zu Menschenrettung vorgeschickt. Die beiden Vermissten konnten trotz der unübersichtlichen Räumlichkeiten schnell gefunden werden und der (simulierte) Brand wurde gelöscht. Abschließend wurde das Gebäude gelüftet. Wieder zurück auf der Wache wurden die Fahrzeuge gereinigt und neu bestückt. Nach der nachgeholten Billiardrunde und einem Stück Kuchen, kam ein weiterer Alarm für uns. Diesmal ging es im Rahmen einer Amtshilfe zum Bäume bewässern im Stempelpark in Käfertal.

Baumbewässerung im Stempelpark

Das sollte der letzte Einsatz für diesen Tag gewesen sein. Nach getaner Arbeit gab es zur Abkühlung bei der Hitze noch für jeden ein Eis bei dem wir die Übung gemeinsam ausklingen ließen. Wir hatten an diesem Tag gemeinsam viel Spaß und hoffen natürlich, dass wir im nächsten Jahr wieder eine solche Übung durchführen dürfen!

Fest im August-Bebel-Park, am 06.08.22

Heute fand im August-Bebel-Park in Mannheim Neckarau das alljährliche Sommerfest vom Jugendtreff Neckarau e.V. statt. Wie jedes Jahr unterstützen wir den Jugendtreff gerne und bauten mit 3 Jugendlichen und 2 Betreuern zum ersten Mal vor Ort unsere große Hüpfburg in Form einer Feuerwehrriesenrutsche auf.

Übung am Dienstag, den 28.06.22

Bei unsere heutigen Übung lag im Fokus die Verbesserung der Teamfähigkeit und des Zusammenhalts der Gruppe 1. Dazu spielten wir zu beginn der Übung ein kleines Kennenlernspiel. Danach mussten die Jugendlichen mit einem Becher voll Wasser einen Parkour durchqueren, um es dann in eine Kübelspritze zu füllen. Dort mussten sie dann mit einem D-Schlauch einen Messbecher füllen. Wem es als erstes gelang den Messbecher mit einem Liter zu füllen, hatte gewonnen. Danach spielten wir noch weitere Spiele und als Belohnung gab es noch ein Wassereis.

Übung am Dienstag, den 21.06.22

In der heutigen Übung teilten wir uns in 2 Gruppen auf. Die eine beschäftigte sich mit allem rund um das Thema Feuerlöscher und Brandklassen, und die andere übte das retten von Personen aus einem Gebäude. Nach der hälfte der Zeit wechselten die Gruppen, sodass jeder einmal eine Person retten konnte und auch jeder mal an einem Feuerlöscher üben durfte. Am Ende der Übung gingen alle erschöpft aber glücklich nach Hause.

Wir dürfen wieder in Präsenz üben!

Ab dem heutigem Tag dürfen wir wieder in Präsenz üben. Nach über einem halben Jahr geht der Präsenzübungsbetrieb bei den Kinder- und Jugendgruppen wieder los. Alle Informationen zu deiner Abteilung gibt dir dein Jugendwart oder die Kindergruppenleitung. Wenn du noch kein Mitglied bist kannst du dich hier gerne direkt bei der Kinder- oder Jugendgruppe in deiner Nähe melden.

Weihnachtsfeier mal (wieder) anders

Auch dieses Jahr fiel die Weihnachtsfeier für die Kinder, Jugend und Erwachsenen aufgrund der anhaltenden Pandemie der Abt. Rheinau aus. Deshalb machten sich drei Weihnachtshelfer am Samstag 18.12 unter Corona Bedingungen auf dem Weg, um Weihnachtsgeschenke zu verteilen. Die Kinder und Jugendlichen waren natürlich mehr als begeistert. Auch ein großes Dankeschön an die Mamas und Papas, die die Helfer während der Fahrt mit Verpflegung versorgten. Und wer weiß, vielleicht gibt es auch eine Weihnachtsüberraschung für die großen Kamerad*innen.

Die Kinder-& Jugendgruppe der Abt. Rheinau wünscht allen schöne Weihnachten und erholsame Feiertage und hofft, 2022 alle gesund und munter wieder im Gerätehaus begrüßen zu dürfen.

Zurück auf die Schulbank

24 Jugendwarte aus Baden-Württemberg darunter Alexander Brosch, fanden sich am 22.11 bis 26.11. an der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg in Bruchsal zusammen. Der Grund war der Jugendwartlehrgang den jeder Jugendwart machen sollte.

In diesem Lehrgang werden viele wichtige Themen bearbeitet um die Arbeit in der Rolle des Jugendleiters optimal zu erfüllen.

  • Was sind die Aufgaben eines Jugendwartes?
  • Welche Aufgaben kann er delegieren?
  • Welche Rechtsgrundlagen und Versicherungsfragen müssen beachtet werden?
  • Wie wichtig ist Prävention in allen Belangen?

All diese Themen und noch einige mehr wurden vorwiegend in Kleingruppen erarbeitet. Sehr kreativ mussten die Teilnehmenden auch sein, als es drum ging eine Präsentation zum Thema „Delegieren“ zu erarbeiten, ohne dabei Power Point oder eine Flipchart zu verwenden, und ohne das die Präsentationsart doppelt vorkommt. Zum Beispiel ein Theaterstück, ein Video, oder Zettel mit Symbolen drauf, auch moderne Medien in Form einer „Frage-Antwort-App“ wurden genutzt. Die Jugendarbeit der Feuerwehr wird durch den Begriff KaReVeTo geprägt- es bedeutet Kameradschaft, Respekt, Verantwortung und Toleranz. Dies wurde nicht nur Theoretisch besprochen es wurde bei allen selbst erlebt und gelebt.

Nach den Vorträgen tagsüber, traf man sich abends in Kleingruppen und tauschte sich über die Vorträge sowie die Jugendarbeit in den anderen Wehren aus. Viele Ideen konnten gesammelt und durch die Teilnehmergruppe in das ganze „Feuerwehr-Land“ mitgenommen werden.

Es herrschte aber auch Anspannung unter den Teilnehmenden da ein Zahnbürstenmörder sein Unwesen auf dem Gelände der LFS trieb. Alle Waren auf der Hut, denn wer die Zahnbürste gezeigt bekommt war „tot“. Das war nur eins von diversen Spielen, die wir gespielt haben, denn auch das gehört zur Jugendarbeit dazu.

Alles in allem war es eine super Woche, wir haben viel Gelernt und hatten auch eine Menge Spaß.

An dieser Stelle noch mal ein großes Dankeschön an Simone Speck (Landesfeuerwehrschule), an Pattric Grzybek (Kreisjugendfeuerwehrwart) und Franziska Weiger-Fliß (Bildungsreferentin der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg)

Jugendfeuerwehrabteilung Mannheim Abt. Neckarau gewinnt beim GBG Förderpreis

Die Jugendfeuerwehr Mannheim, Abt. Neckarau konnte mit einem großartigen Projekt den dritten Platz beim GBG Förderpreis belegen. In diesem Projekt ging es um die Erstanschaffung von Funkgeräten für die Jugendübungen der Jugendabteilung in Neckarau und um Lehrbücher für die Jugendlichen.
Am 01. Dezember 2021 war es dann so weit. Der Förderverein der Jugendfeuerwehr Mannheim e.V. konnte den Preis für den 3. Platz, überreicht durch GBG-Geschäftsführer Karl-Heinz Frings (rechts im Bild), feierlich entgegennehmen. Neben einer Urkunde für den 3. Platz und einem Blumenstrauß, durfte sich die 2. Vereinsvorständin unseres Fördervereins Klaudia Krause (links im Bild) und Jugendbetreuerin Wiebke Zimmer (Bildmitte) auch über einen Scheck im Wert von 2500 € freuen. (Foto von Nikola Haubner)