Die MVV übernimmt gesellschaftliche Verantwortung und spendet für Menschen in schwierigen Lebenssituationen

Vorstandsvorsitzender Dr. Georg Müller überreicht Weihnachtsspende an fünf gemeinnützige und soziale Organisationen. Eine davon war unser Förderverein der Jugendfeuerwehr. Der MVV-Vorstandsvorsitzende Dr. Georg Müller überreichte jetzt die MVV-Weihnachtsspende an Peter W. Ragge, 2. Vorsitzender des Hilfsvereins des Mannheimer Morgens „Wir wollen helfen“ und Rouven Hübner, 1. Vorsitzender des Fördervereins der Jugendfeuerwehr Mannheim. Sie nahmen die Spende Corona-bedingt stellvertretend für die Vereine „Kinder am Rande der Stadt Mannheim e.V.“, den „Lebenshilfe Region Mannheim-Schwetzingen-Hockenheim e.V.“ sowie „Amalie“, die Beratungsstelle für Frauen in Prostitution, vor dem MVV-Hochhaus entgegen. Der Förderverein der Jugendfeuerwehr Mannheim e.V. wurde im Jahr 2018 gegründet und hat die Aufgabe, die Jugendfeuerwehr Mannheim bei Beschaffungen von Übungsmaterial und Ausrüstung sowie bei der Durchführung von Freizeitaktivitäten finanziell zu unterstützen und zu fördern. Rund 250 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 17 Jahren werden an acht Standorten von ehrenamtlich tätigen, freiwilligen Feuerwehrangehörigen in regelmäßigen Abständen weitergebildet. „Die Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr ist kostenlos, aufgrund der Corona-Pandemie sind etliche alternative Einnahmen auch in diesem Jahr wieder ausgeblieben.Wir freuen uns daher sehr über die Weihnachtsspende der MVV. Unser großer Wunsch ist es, für die Kinder und Jugendlichen im nächsten Sommer eine Zeltfreizeit zu organisieren, was für unsere jungen angehenden Brandschützerinnen und Brandschützer [weiter]

Weihnachtsfeier mal (wieder) anders

Auch dieses Jahr fiel die Weihnachtsfeier für die Kinder, Jugend und Erwachsenen aufgrund der anhaltenden Pandemie der Abt. Rheinau aus. Deshalb machten sich drei Weihnachtshelfer am Samstag 18.12 unter Corona Bedingungen auf dem Weg, um Weihnachtsgeschenke zu verteilen. Die Kinder und Jugendlichen waren natürlich mehr als begeistert. Auch ein großes Dankeschön an die Mamas und Papas, die die Helfer während der Fahrt mit Verpflegung versorgten. Und wer weiß, vielleicht gibt es auch eine Weihnachtsüberraschung für die großen Kamerad*innen. Die Kinder-& Jugendgruppe der Abt. Rheinau wünscht allen schöne Weihnachten und erholsame Feiertage und hofft, 2022 alle gesund und munter wieder im Gerätehaus begrüßen zu dürfen.

Zurück auf die Schulbank

24 Jugendwarte aus Baden-Württemberg darunter Alexander Brosch, fanden sich am 22.11 bis 26.11. an der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg in Bruchsal zusammen. Der Grund war der Jugendwartlehrgang den jeder Jugendwart machen sollte. In diesem Lehrgang werden viele wichtige Themen bearbeitet um die Arbeit in der Rolle des Jugendleiters optimal zu erfüllen. Was sind die Aufgaben eines Jugendwartes? Welche Aufgaben kann er delegieren? Welche Rechtsgrundlagen und Versicherungsfragen müssen beachtet werden? Wie wichtig ist Prävention in allen Belangen? All diese Themen und noch einige mehr wurden vorwiegend in Kleingruppen erarbeitet. Sehr kreativ mussten die Teilnehmenden auch sein, als es drum ging eine Präsentation zum Thema „Delegieren“ zu erarbeiten, ohne dabei Power Point oder eine Flipchart zu verwenden, und ohne das die Präsentationsart doppelt vorkommt. Zum Beispiel ein Theaterstück, ein Video, oder Zettel mit Symbolen drauf, auch moderne Medien in Form einer „Frage-Antwort-App“ wurden genutzt. Die Jugendarbeit der Feuerwehr wird durch den Begriff KaReVeTo geprägt- es bedeutet Kameradschaft, Respekt, Verantwortung und Toleranz. Dies wurde nicht nur Theoretisch besprochen es wurde bei allen selbst erlebt und gelebt. Nach den Vorträgen tagsüber, traf man sich abends in Kleingruppen und tauschte sich über die Vorträge sowie die Jugendarbeit in den anderen Wehren aus. Viele Ideen konnten gesammelt und [weiter]

Jugendfeuerwehrabteilung Mannheim Abt. Neckarau gewinnt beim GBG Förderpreis

Die Jugendfeuerwehr Mannheim, Abt. Neckarau konnte mit einem großartigen Projekt den dritten Platz beim GBG Förderpreis belegen. In diesem Projekt ging es um die Erstanschaffung von Funkgeräten für die Jugendübungen der Jugendabteilung in Neckarau und um Lehrbücher für die Jugendlichen.Am 01. Dezember 2021 war es dann so weit. Der Förderverein der Jugendfeuerwehr Mannheim e.V. konnte den Preis für den 3. Platz, überreicht durch GBG-Geschäftsführer Karl-Heinz Frings (rechts im Bild), feierlich entgegennehmen. Neben einer Urkunde für den 3. Platz und einem Blumenstrauß, durfte sich die 2. Vereinsvorständin unseres Fördervereins Klaudia Krause (links im Bild) und Jugendbetreuerin Wiebke Zimmer (Bildmitte) auch über einen Scheck im Wert von 2500 € freuen. (Foto von Nikola Haubner)

Übung am Dienstag, den 16.11.21

In der Heutigen Übung besuchten wir das Rettungszentrum der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V in Mannheim Friedrichsfeld. Dort bekamen wir von einem Angehörigen der Johanniter die Einsatzfahrzeuge des Vereins und des Bevölkerungsschutzes gezeigt und erklärt. Die Jugendlichen durften verschiedene Geräte des Rettungswagens ausprobieren. Gegen Ende der Übung gab es noch ein Gruppenfoto und wir fuhren wieder zurück zu unserem Gerätehaus.

Tag des Ehrenamtes

Wir danken allen ehrenamtlichen Mitgliedern, welche in Hilfsorganisationen tätig sind. Besonderer Dank geht an alle Betreuer und Mitglieder, da diese alle innerhalb der Jugendfeuerwehr Mannheim und der Kindergruppe ehrenamtlich aktiv sind. Denn für die Betreuer stehen neben der Gruppenstunde noch Fort- und Weiterbildungen, Besprechungen aber auch Übungen der Einsatzabteilung und Einsätze im Kalender. Vielen Dank – auch an die mittlerweile nicht mehr tätigen Betreuer – ohne euch wäre die Feuerwehr Mannheim nicht das was sie jetzt ist.