Abteilung Innenstadt

Andreas Gärtner

Andreas Gärtner

Jugendfeuerwehrwart
Stefan Hauschild

Stefan Hauschild

Stellv. Jugendfeuerwehrwart

Allgemeine Informationen:

Übungszeiten2 mal im Monat freitags von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
1 mal im Monat samstags von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr
In den Ferien findet kein Jugenddienst statt
QR-Innenstadt
TreffpunktHauptfeuerwache
Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr
Gert-Magnus-Platz 1
68163 Mannheim
Haltestelle"Lettestraße" erreichbar mit RNV Linie 1
ca. 300 Meter Laufweg
"Hochschule" erreichbar mit RNV Linie 63
ca. 500 Meter Laufweg
Telefon (nicht ständig besetzt)0621 328884910
eMailInnenstadt@Jugendfeuerwehr-Mannheim.de
Zum Kontaktformular
Homepage der Abteilung
Google Maps Routehier klicken

Neuigkeiten:

Treffen der Jugendsprecher

Bereits am Dienstag den, 09.11.2021 haben dich die Jugendsprecher aller Abteilungen zusammen mit der Stadtjugendleitung versammelt. Aufgrund der aktuell weiterhin vorherschenden Pandemie wurde dieses Treffen online durchgeführt.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde aller Teilnehmer ging es auch schon mit dem Haupttagespunkt an diesem Tag los. Es wurde die Frage geklärt, was ein Stadtjugendsprecher macht, welche Aufgaben das Amt mit sich bringt und was sollte diese Person können sollte?

Diese Fragen haben wir alle zusammen beantwortet und schon ging es zu denn Wahlen und nach paar Minuten wurden auch schon die neuen Stadtjugendsprecher bekannt nämlich Simon Reichel und Mario Lo Re als sein Stellvertreter.

Leistungsspangenabnahme in Mannheim

Am Samstag, den 09.10.2021, fand in Mannheim die Abnahme der Leistungsspanne der Deutschen Jugendfeuerwehr statt. In insgesamt 5 Disziplinen mussten die Jugendlichen ihr können unter Beweis stellen. Neben die beiden Feuerwehrtechnischen Disziplinen, gab es zwei sportliche Disziplinen als auch die Abfrage des allgemein Wissens, wo das Können der Jugendlichen unter beweis gestellt wurde.

Mit insgesamt 2 Wettkampfgruppen trat die Jugendfeuerwehr Mannheim an der Leistungsspanne an. Die beiden Feuerwehrtechnischen Disziplinen bestanden einerseits aus einer Einsatzübung zum Löschen eines ausgedachten Blockhauses, in der die perfekte Ausübung gefragt war, ebenso gab es eine Schnelligkeitsübung, in der die Jugendlichen aus 120m 8 Schläuche perfekt gerollt und gekuppelt in einer bestimmten Zeit verlegen mussten. Nach den beiden Feuerwehrtechnischen Disziplinen, ging es für unsere Jugendlichen zur mündlichen Abfrage. Neben politischen und Landeskunde Fragen, lag der Schwerpunkt in Fragen über die Feuerwehr, sei es um die Zusammenstellung der Feuerwehr oder um deren Sonderaufgaben.

Nachdem diese Disziplinen erledigt waren, durften die Jugendlichen sich umziehen und es ging für sie zum Sportlichen Teil der Disziplinen. Neben den noch recht annehmen Kugelstoßen, musste die Jugendlichen einen Staffellauf absolvieren. Trotz 8 Wochen weniger Zeit zum Trainieren durch die Ungewissheit der Corona Situation, gelang es den Jugendlichen auch diese Disziplinen erfolgreich zu bestehen. Neben den beiden Wettkampfgruppen der Jugendfeuerwehr Mannheim, traten an der Leistungsspanne noch insgesamt 4 weitere Gruppen aus dem Neckar-Odenwald-Kreis sowie der Stadt Heidelberg an diesem Tag an. Wir gratulieren allen Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Mannheim, als auch denen der anderen Jugendfeuerwehren für das besten der Leistungsspanne, welche das höchste Abzeichen der deutschen Jugendfeuerwehr darstellt.

Vielen Dank an den Obsthof Puder für die Äpfel sowie die Bäckerei Seitz für die Brötchen. Wir bedanken uns auch bei den beiden Abnahmeberechtigten der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg sowie allen Schiedsrichtern und Helfern, welche bei der schnellen und professionellen Abnahme der Leistungspange mitgewirkt haben. Ein besonderer Dank geht an unsere Trainer welche uns, den Umständen entsprechend, gut auf dieses Event vorbereitet und trainiert haben.

Bericht von: Luis Baudrexel

Wir sind wieder da

Montag der 07.06.2021 war ein besonderer Tag für die Jugendfeuerwehr Mannheim. Nach über einem dreiviertel Jahr durften die Jugendgruppen wieder Präsenzübungen abhalten. Wir freuen uns auf viele weitere. Solltest auch Du Interesse an der Jugendfeuerwehr haben, kannst du dich gerne bei der Jugendgruppe in deiner Nähe melden.

Information zur Wiederaufnahme des Übungsdienstes

Liebe Jugendfeuerwehrmitglieder,

liebe Eltern,

im Hinblick auf die aktuelle Situation rund um Corona herrscht etwas Unsicherheit in Bezug auf den Zeitpunkt der Inbetriebnahme des Übungsdienstes in den Jugendfeuerwehren in Baden-Württemberg.

Zum heutigen Zeitpunkt können auch wir keine Aussage machen, wann die Übungsdienste wieder aufgenommen werden können. Wir melden uns unverzüglich, wenn wir aus dem Innenministerium hierzu neue  Informationen vorliegen haben.

Bitte habt noch etwas Geduld und bleibt gesund!

Eure Jugendfeuerwehr Mannheim

ACHTUNG: Wir haben geschlossen!

Liebe Jugendfeuerwehrwehrmitglieder,

Liebe Eltern,

auf Grund von Schutzmaßnahmen betreffend des Coronavirus haben wir bei der Jugendfeuerwehr Mannheim alle Präsenz Aktivitäten bis auf weiteres in allen Abteilungen eingestellt! Einige Gruppen üben jedoch Virtuell weiter. Weitere Informationen bekommst du von deinem Jugendfeuerwehrwart.

Wir danken für euer Verständnis und hoffen euch bald wieder bei uns willkommen zu heißen!

Eure Jugendfeuerwehr Mannheim

Großübung der Jugendfeuerwehr Mannheim mit der Werkfeuerwehr Essity

Früh und regnerisch begann der vergangene Samstag am 19. Oktober. An diesem Tag war für die Jugendfeuerwehr Mannheim eine große Übung angesetzt. Früh morgens um 8 Uhr fuhren 5 Löschfahrzeuge voll besetzt mit Jugendlichen der Abteilungen Nord, Seckenheim, Neckarau und Innenstadt zum Firmengelände der Firma Essity auf der Friesenheimer Insel.

Der Regen hatte mittlerweile aufgehört und unsere Floriansjünger wurden pünktlich um 9 Uhr von der ortsansässigen Werkfeuerwehr der Fa. Essity und ihren Mitarbeitern mit einem kleinen Frühstück empfangen. Der Regen hatte mittlerweile aufgehört und unsere Floriansjünger wurden pünktlich um 9 Uhr von der ortsansässigen Werkfeuerwehr der Fa. Essity und ihren Mitarbeitern mit einem kleinen Frühstück empfangen. Mit allen 5 Löschfahrzeugen und mit Blaulicht und Sirene fuhren die jungen Nachwuchsfeuerwehrleute durch das Werksgelände zur Einsatzstelle, während die Werkfeuerwehr begann eine Wasserleitung mit großvolumigen F-Schläuchen zum Brandherd zu verlegen. Um ein weiteres Übergreifen der Flammen auf das benachbarte Holzlager zu verhindern, baute die Jugendfeuerwehr eine Riegelstellung mit 12 C-Rohren und mehreren Wasserwerfern auf. Im Zuge der Übung konnte so auch gleich der neue Wasseranschluss getestet werden, welcher Löschwasser aus dem Rhein über 4 große Pumpen auf das Firmengelände pumpt. Das angenommene Feuer konnte durch den massiven und schnellen Einsatz der Jugendfeuerwehr gelöscht werden und ein Flammenüberschlag verhindert werden. Aber das wichtigste: Alle Kids hatten einen riesen Spaß bei der Übung!

Nach dem alle Schläuche wieder aufgerollt und verstaut waren, ging es zur Stärkung wieder in das Gerätehaus der Werkfeuerwehr, wo die Kameraden uns zur Stärkung Riesenhamburger auf den Grill gelegt hatten.

Nach einem Gruppenbild gab es dann noch eine interessante Führung durch zwei Produktionshallen, wo die Kinder sehen konnten, wie Küchenrolle und Klopapier hergestellt, gerollt und verpackt werden.

Gruppenbild Essity 2019

Die Übung entstand durch eine Kooperation der Ausbildungswerkstatt der Firma Essity mit der Jugendfeuerwehr Mannheim, welche durch unsere hauptamtliche Bildungsreferentin für die Jugendfeuerwehr betreut wird.

Übung am Samstag, den 30.3.19

Am Samstag ging es für uns auf die Wache Nord in Käfertal, wo wir uns den Rüstwagen und den Kranwagen anschauten. Nachdem uns die ganze Ausstattung des Rüstwagens gezeigt wurde, der auf technische Erste Hilfe spezialisiert war, durften wir mit Hydraulikzylinder mal ein Tanklöschfahrzeug anheben, ein MZF auf einer Art Wagenheber ganz locker herumschieben oder ein bisschen mit der Schere experimentieren.
Etwas ganz Besonderes stellte aber der Kranwagen dar, da dieses Fahrzeug im Rhein-Neckar-Kreis eher selten vertreten ist und es für viele das erste Mal war, so einen Feuerwehrkran zu sehen. Der Kran wurde auch nach ausführlicher Erklärung des dazugehörigen Abrollbehälters ausgefahren, was ganz schön aufwendig war da auf viele Sachen geachtet werden muss, z. B. dass er gerade steht und das Gewicht gleich mäßig verteilt ist.
Vielen Dank an dieser Stelle an die Kameraden der Berufsfeuerwehr für die Zeit und das ausführliche Erklären. Beendet wurde die Übung beim gemeinsamen Grillen.

Löschangriff am 22.03.2019

Für die Übung fuhren wir mit unserem FüKw, dem LF KatS und dem LF 10 nach Rheinau auf die Wache Süd. Vor Ort stellte sich heraus, dass es folgendes Übungsszenario gab: Es wurde eine Explosion mit zwei vermissten Personen gemeldet. Also wurde ein Löschangriff aufgebaut und die Personen wurden gefunden und gerettet. Nachdem es einen Mayday-Ruf wegen eines bewusstlosen Angriffstruppführers gab, wurden die anderen Trupps nochmal hinein geschickt und der Truppführer aus dem Gebäude getragen. Somit wurde die Übung erfolgreich beendet und es ging zurück auf die Hauptwache.