Jugend-Abschlussübung für das Jahr 2019

Um die Saison mit praktischen Übungen für 2019 gebührend abzuschließend, fand am Freitag, den 25. Oktober 2019, die Jahresabschlussübung der Jugendfeuerwehr Seckenheim statt. Als Übungsobjekt konnte die Südschule in Seckenheim genutzt werden – der Schulleitung, dem gesamten Lehrkörper sowie dem Hausmeister möchten wir an dieser Stelle nochmals herzlich danken! Um 19 Uhr traf sich die Jugend zusammen mit den Aktiven der Einsatzmannschaft im Gerätehaus. Nachdem alle umgezogen waren, erfolgte die Einteilung und anschließend eine kurze Fahrzeugübernahme. Das besondere bei dieser Übung war die Kooperation von Aktiven und Jugendlichen, die jeweils zusammen einen Trupp bildeten. Dadurch sollten sich Jugendliche und Aktive gegenseitig besser kennenlernen und gleichzeitig konnte die Jugend so wichtige einsatztaktische Vorgehensweisen üben. Gegen 19.15 Uhr erfolgte die Alarmierung mit dem Stichwort „Brand in einem Gebäude, mehrere Personen noch im Objekt“. Beim Eintreffen der drei Löschfahrzeuge war das gesamte Gebäude bereits mit Disconebel verraucht. Das erste Löschfahrzeug ging unmittelbar in den Innenangriff über den Haupteingang vor, um die Personen aus dem Gebäude zu retten. Löschfahrzeug zwei unterstützte ebenfalls bei der Menschenrettung und baute die Wasserversorgung für alle Fahrzeuge auf. Das dritte Löschfahrzeug startete einen Innenangriff über den rückwärtigen Schulhof, sodass im Verlauf der Übung zwei Angriffswege zur Verfügung standen. Die [weiter]

Jugendfeuerwehr unterstützt bei Seckenheimer Kerwe und Stankt-Martins-Umzügen

Wie jedes Jahr unterstützte die Jugendfeuerwehr Seckenheim bei der Kerwe 2019 tatkräftig. So wurde am Samstag, dem 19. Oktober 2019, der Riwweles-Kuchen bei der Schlosserei Klumb in der Seckenheimer Hauptstraße abgeholt und zusammen mit der Kerwe-Schlumbel ans Rathaus gebracht. Dort wurde die Schlumbel während der Predigt des Kerwe-Pfarrers für jedermann sichtbar am Rathaus aufgehängt. Anschließend wurde die Jugend in ihr Wochenende entlassen. Nach vier Tagen Kerwe unter den strengen Augen der Schlumbel wurde sie am Dienstag, dem 22. Oktober 2019, abgehängt und in einem Trauermarsch durch Seckenheim gebührend verabschiedet, bevor sie den Traditionen nach verbrannt wurde. Auch beim Abschied von der Schlumbel unterstützte die Jugendfeuerwehr, indem sie die Schlumbel durch die Straßen trug und das Schlumbel-Feuer im Zuge einer kleinen Schauübung löschen durfte. Kurz nach Ende der Seckenheimer Kerwe standen weitere, obligatorische Termine für die Jugend an. So sollten dieses Jahr zwei Stankt-Martins-Umzüge in Seckenheim begleitet werden. Beginnend begleitete sie am Freitag, den 08. November 2019, den Martinsumzug des Don Bosco Kindergartens in Suebenheim. Um den Laternenumzug abzurunden, begleitete die Jugend diesen mit Fackeln. Neben den großen Fackeln und dem Pferd mitsamt Sankt Martin oben drauf, waren natürlich auch die ausgestellten Feuerwehrfahrzeuge das Highlight für die Kinder. Nach dem Umzug [weiter]

VR Bank Rhein-Neckar spendet 2500 €

Im Zuge der Neueröffnung der renovierten Bankfiliale der VR Bank Rhein-Neckar in der Relaisstraße im Stadtteil Rheinau, bekam unser Förderverein eine Spende von 2500,00 € überreicht. Die Spende wird der Jugendabteilung Rheinau zu gute kommen. Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal recht Herzlich bei der VR Bank Rhein-Neckar für diese großartige und großzügige Spende bedanken!

Jugendfreizeit 2019 in Erpfingen-Sonnenbühl

Im April diesen Jahres machte unsere Jugendgruppe aus Neckarau ihren Jahresausflug in die DJH nach Erpfingen-Sonnenbühl auf der schwäbischen Alb. Über 3 Tage hinweg standen natürlich wieder einige Highlights auf dem Programm. Neben einer kleinen 13km Erlebniswanderung  durch die Natur ging es in die Bärenhöhle wo wir den Spuren mittelalterlicher Bären folgten. Wir besuchten einen Hochseilgarten wo es bis zu 24m hoch hinaus in die Baumwipfel ging. Hier sausten wir an Seilbahnen von Baum zu Baum und kletterten verschiedene Hindernisse in luftiger Höhe hoch und runter. Spiele auf dem Bolzplatz durften natürlich genau so wenig fehlen genau so wie die Besichtigung der Burg Lichtenstein. Sonnntags konnten wir dann alle Kinder erholt und ausgepowert an Ihre Eltern zurück geben.

Erste Hilfe kann jeder!!!

Unter dem Motte „Erste Hilfe kann jeder!“ fand heute ein offizieller Ersthelferkurs des ASB Mannheim in unseren Räumen statt. Stabile Seitenlange bei Bewusstlosigkeit, Reanimation bei Herzstillstand, Druckverband und Co. Alles kein Problem für unsere 11 frisch gebackenen Ersthelfer der Abt. Neckarau.

Großübung der Jugendfeuerwehr Mannheim mit der Werkfeuerwehr Essity

Früh und regnerisch begann der vergangene Samstag am 19. Oktober. An diesem Tag war für die Jugendfeuerwehr Mannheim eine große Übung angesetzt. Früh morgens um 8 Uhr fuhren 5 Löschfahrzeuge voll besetzt mit Jugendlichen der Abteilungen Nord, Seckenheim, Neckarau und Innenstadt zum Firmengelände der Firma Essity auf der Friesenheimer Insel. Der Regen hatte mittlerweile aufgehört und unsere Floriansjünger wurden pünktlich um 9 Uhr von der ortsansässigen Werkfeuerwehr der Fa. Essity und ihren Mitarbeitern mit einem kleinen Frühstück empfangen. Der Regen hatte mittlerweile aufgehört und unsere Floriansjünger wurden pünktlich um 9 Uhr von der ortsansässigen Werkfeuerwehr der Fa. Essity und ihren Mitarbeitern mit einem kleinen Frühstück empfangen. Mit allen 5 Löschfahrzeugen und mit Blaulicht und Sirene fuhren die jungen Nachwuchsfeuerwehrleute durch das Werksgelände zur Einsatzstelle, während die Werkfeuerwehr begann eine Wasserleitung mit großvolumigen F-Schläuchen zum Brandherd zu verlegen. Um ein weiteres Übergreifen der Flammen auf das benachbarte Holzlager zu verhindern, baute die Jugendfeuerwehr eine Riegelstellung mit 12 C-Rohren und mehreren Wasserwerfern auf. Im Zuge der Übung konnte so auch gleich der neue Wasseranschluss getestet werden, welcher Löschwasser aus dem Rhein über 4 große Pumpen auf das Firmengelände pumpt. Das angenommene Feuer konnte durch den massiven und schnellen Einsatz der Jugendfeuerwehr gelöscht [weiter]

Jugendfeuerwehr Seckenheim voll gefordert!

Zum Auftakt nach der urlaubsbedingten Sommerpause ging es für unsere Mädels und Jungs hoch her. Mit dem Einsatzstichwort „Zimmerbrand, mehrere Personen vermisst“ ging es am vergangenen Freitag in die Acherner Straße in Seckenheim. Vor Ort war viel zu tun. Auf der Rückseite des Gebäudes waren mehrere Feuer ausgebrochen die gelöscht werden mussten. Im Gebäude selbst waren 3 Wohnetagen + Keller nach Personen, Feuer und anderen Gefahren abzusuchen. Gleich mehrere Trupps gingen in das Gebäude vor. So konnte schon nach 30 Minuten die Meldung „Alle Feuer gelöscht, 5 Personen gerettet, Lüftungsmaßnahmen eingeleitet“ an die Übungsleitung gegeben werden. Ein klasse Auftakt in das zweite Übungshalbjahr 2019!

Allmonatliche Besprechung

Jugendarbeit ist nicht immer Arbeit, welche einem auf Anhieb auffällt. Diese spielt sich für viele unbemerkt und auch unwissend,meitens im Hintergrund ab. Wie jeden Monat treffen sich, am letzten Donnerstag im Monat, alle Jugendwarte und Stellvertreter sowie alle Fachgebietsleitungen und der Stadtjugendleitung um wichtige Themen anzubesprechen und zu diskutieren. Hier ein Symbolbild einer vergangenen Besprechung.

Zweiter Tag der Jugendfeuerwehr in Mannheim

Am 06.04. fand auf der Hauptfeuerwache der zweite Tag der Jugend unserer Jugendfeuerwehr statt. Wie im vergangenen Jahr trafen sich rund 90 Teilnehmer aller acht Jugendabteilungen unserer Jugendfeuerwehr mit Ihren Betreuern auf der Hauptfeuerwache. Nach einer Begrüßung durch den Stadtjugendfeuerwehrwart Rouven Hübner und Grußworten des Feuerwehrkommandanten Karlheinz Gremm ging es mit dem Programm los. Wolfgang Rech von der Polizei Mannheim referierte vor den Jugendlichen über das Thema Suchtmittel und Ihre gefahren. Er zeigte den Jugendlichen auf, wie gefährlich der Konsum von Cannabis, Zigaretten und anderen Drogen sein kann. Nach einem anschließendem Mittagessen ging es dann los in die Workshops. Hier wurden die Teilnehmer in zwei Altersgruppen unterteilt. Die jüngeren von 10-13 Jahre machten den Nachmittag über verschiedene Spiele und eroberten zum ersten Mal unsere neue Actionhüpfburgrutsche, mit der man tolle Gruppenwettkämpfe bestreiten konnte. Die Altersklasse 14-17 besuchten Workshops zum Thema Mobbing und von 68Deins!, ein Projekt zur Mitbestimmung in der Kommunalpolitik des Stadtjugendring. Auch wählten unsere Jugendsprecher für ein Jahr den/die neuen Stadtjugendsprecher-/in samt Stellvertreter/-in. Unter 3 Bewerben wurden mit je einer Stimme Mehrheit Luis Baudrexel zum Stadtjugendsprecher und Sarah Ocak zur Stellvertreterin gewählt. Zum Schluss gab es noch ein Abschlussfoto von allen Teilnehmern bevor alle Müde den Heimweg angetreten [weiter]

Fishbowl zur Komunalwahl

Am letzten Mittwoch hat der Stadtjugendring zu einem Gespräch in Form eines Fishbowl mit den Gemeinderatsfraktionen eingeladen. Eines der angesprochenen Themen der Mitgliedsverbände unserer Jugendorganisationen war die Wertschöpfung des Ehrenamtes und die brikäre Finanzsituation in der Geschäftsstelle des Stadtjugendringes. die Jugendfeuerwehr war gleich mit 5 Mitgliedern vertreten, darunter drei unsere Jugendsprecher aus Innenstadt, Rheinau und Feudenheim.